Unsympathische Figuren erschaffen

Kennst Du die­se Figu­ren, die einem unsym­pa­thisch sein müss­ten, für die man aber doch eine Schwä­che ent­wi­ckelt? Figu­ren, die am Anfang unsym­pa­thisch sind, spä­ter aber zu Freun­den der Hel­den wer­den? Oder Figu­ren, die so unsym­pa­thisch sind, dass man das schon wie­der fas­zi­nie­rend fin­det? Über all das spre­chen wir in die­sem Artikel.

Sympathische Figuren erschaffen

Beim Rezi­pie­ren von Geschich­ten begeg­nen wir ver­schie­de­nen Figu­ren. – Und man­che sind uns dabei sym­pa­thi­scher als ande­re. Wenn wir dann selbst Geschich­ten schrei­ben, wol­len wir die Sym­pa­thien der Leser oft steu­ern. Denn schließ­lich sol­len die Leser doch mehr mit dem Hel­den sym­pa­thi­sie­ren als mit dem Böse­wicht und den Love Inte­rest der Haupt­fi­gur eben­falls attrak­tiv fin­den. Wie stel­len wir das also an? In die­sem Arti­kel gebe ich eini­ge Anregungen.

Tipps für bessere Dialoge

Kaum eine Geschich­te kommt ohne Dia­lo­ge aus. Und die­se kön­nen sowohl zu den High­lights einer Erzäh­lung gehö­ren als auch zu einer Qual für den Leser wer­den. – Je nach dem, wie man sie hand­habt. Des­we­gen schau­en wir uns in die­sem Arti­kel an, auf wel­che Aspek­te man ach­ten soll­te, um gute Dia­lo­ge zu schreiben.

Schreibregeln und Perfektionismus: Richtiger Umgang mit Schreibtipps, ‑Regeln und Modellen

Schreib­tipps hel­fen uns, bes­se­re Geschich­ten zu schrei­ben. Doch jeden Schreib­tipp zu befol­gen geht ger­ne auch nach hin­ten los. Des­we­gen ist es wich­tig, die vie­len Schreib­tipps, Schreib­re­geln und theo­re­ti­schen Model­le zu hin­ter­fra­gen: Machen sie Dei­ne Geschich­te wirk­lich bes­ser? In die­sem Arti­kel bespre­chen wir, wor­auf es beim Befol­gen von Schreib­tipps ankommt.

Spannende Hauptfiguren erschaffen

Ein Buch kann nur dann erfolg­reich sein, wenn die Haupt­fi­gu­ren inter­es­sant sind. Was sie dabei für Kri­te­ri­en erfül­len müs­sen, haben Jodie Archer und Mat­thew L. Jockers mit einem Com­pu­ter-Algo­rith­mus her­aus­ge­fun­den und in ihrem Buch Der Best­sel­ler-Code erläu­tert. In die­sem Arti­kel fas­se ich ihre Erkennt­nis­se, was eine inter­es­san­te Haupt­fi­gur aus­macht, kurz zusammen.

Passende Namen für Figuren finden

Einen pas­sen­den Namen zu fin­den ist ein wich­ti­ger Schritt beim Erschaf­fen von Figu­ren (bzw. Cha­rak­te­ren). Denn der Name sagt sehr viel über eine Per­son, ihre Welt und ihren Platz dar­in. Was gibt es für uns Autoren also zu beach­ten? In die­sem Arti­kel habe ich alle sinn­vol­len Tipps zur Benen­nung von Figu­ren zusam­men­ge­stellt, die mir jemals unter­ge­kom­men sind.

Was ist guter Schreibstil?

Ein guter Schreib­stil stei­gert die Wahr­schein­lich­keit, dass ein Buch ein Best­sel­ler wird. In ihrer Mono­gra­phie „Der Best­sel­ler-Code“ erklä­ren Jodie Archer und Mat­thew L. Jockers, was laut ihrem Com­pu­ter-Algo­rith­mus einen best­sel­ler­taug­li­chen Schreib­stil aus­macht. In die­sem Arti­kel wer­fen wir einen Blick auf ihre Beob­ach­tun­gen und die dar­aus fol­gen­den Tipps für einen bes­se­ren Schreibstil.

Bücher schneller schreiben lernen

Jeden Novem­ber spornt der NaNo­Wri­Mo Autoren an, ein gan­zes Roman­ma­nu­skript in nur einem Monat zu ver­fas­sen. Doch auch ohne den NaNo­Wri­Mo wün­schen sich vie­le Autoren, ihre Bücher schnel­ler schrei­ben zu ler­nen. Was kön­nen wir also tun, um unse­re Schreib­ge­schwin­dig­keit zu steigern?

Eine interessante Handlung für Dein Buch

Gibt es einen Best­sel­ler-Code? Kann man vor­her­sa­gen, ob ein Buch ein Erfolg wird oder nicht? Jodie Archer und Mat­thew L. Jockers mei­nen: „Ja.“ Und eins der Kri­tie­ri­en, um einen Best­sel­ler zu lan­den, ist ein inter­es­san­ter Plot, der den Leser emo­tio­nal mit­nimmt und „süch­tig“ macht. In die­sem Arti­kel fas­se ich kurz zusam­men, was nach Archer und Jockers einen best­sel­ler­taug­li­chen Buch-Plot ausmacht.

Das Thema für Deinen Roman

Wie schreibt man einen Best­sel­ler? Gibt es etwas wie einen Best­sel­ler-Code? Jodie Archer und Mat­thew L. Jockers mei­nen, die­sen Code „geknackt“ zu haben. In die­sem Arti­kel schau­en wir uns an, was die bei­den zur The­men­wahl eines Buches sagen: Wel­che The­men und wel­ches The­men­ver­hält­nis stei­gern die Best­sel­ler­taug­lich­keit eines Romans?