Buch-Marketing für Autoren

Wenn Du ein Buch schreibst, dann willst Du wahrscheinlich auch, dass es gelesen wird. Wie erreichst Du das also? Worauf musst Du beim Buch selbst achten und wie präsentierst Du es potentiellen Lesern? Auf welchem Wege erreichst Du sie am besten und mit welchen Botschaften? Darum geht es in diesem Artikel.

Prämisse: Die Essenz Deiner Geschichte

Worum geht es in Deiner Geschichte in einem Satz? Wenn Du sie nicht in so knapper Form zusammenfassen kannst, dann hast Du wahrscheinlich die Prämisse nicht gut genug herausgearbeitet. Deiner Geschichte fehlt somit ein roter Faden, das zentrale Konzept, das Grundgerüst. Schauen wir uns die Prämisse also genauer an: was sie ist und wie man sie entwickelt.

Kreatives Feedback geben und nehmen

Feedback ist nicht immer einfach, vor allem in solchen kreativen Bereichen wie dem Schreiben. Wie gibt man also hilfreiche Kritik, ohne zu verletzen? Und wie geht man als Autor mit Kritik um? Wie zieht man aus nichtssagendem oder gar verletzendem Feedback dennoch einen Nutzen? In diesem Artikel besprechen wir konkrete Schritte für Feedback-Geber und Feedback-Nehmer.

Humor in Geschichten: Definition und Tipps für humorvolles Schreiben

Eine gute Prise Humor ist immer sympathisch. Auch in Geschichten. Denn Humor macht einen Roman / eine Erzählung / was auch immer nicht nur witzig, sondern trägt auch zum World-Building und zur Charakterisierung der Figuren bei und verleiht der Geschichte insgesamt mehr Emotionen und Dramatik. Widmen wir uns also diesem doch so spannenden und wichtigen Thema.

Lesen wie ein Autor: Besser schreiben lernen durch Analysieren

Autoren lesen anders als andere Bücherwürmer. Denn sie wollen lernen und ihr eigenes Schreiben verbessern. Ihr Blick ist analytisch. Und wenn auch Du Dich verbessern möchtest: In diesem Artikel erkläre ich Schritt für Schritt, wie man die Werke anderer Autoren analysiert.

Ist Dein Buch gut? – 7 Tipps, um das eigene Buch selbst einzuschätzen

„Ist mein Buch gut?“ – Diese Frage stellen wir Autoren uns oft, während wir an unserem Roman schreiben. Denn als Schöpfer unseres Werkes können wir schlecht einschätzen, was an unserem Buch gut ist und was verbessert werden sollte. In diesem Artikel liste ich sieben Tipps auf, wie man als Autor einen nüchterneren Blick auf die eigene Geschichte bekommt.

Roman schreiben: Leser gewinnen und halten

Wenn wir eine Geschichte schreiben, wollen wir, dass sie auch gelesen wird. Nicht immer erreichen wir jedoch eine nennenswerte Leseranzahl. Wie können wir unsere Geschichte (und das Drumherum) also so schreiben, dass sie Leser gewinnt und auch hält? In diesem Artikel nehmen wir den Titel, den Klappentext, den Anfang und den Inhalt der Geschichte unter diesem Gesichtspunkt unter die Lupe.

Zielgruppe: Was wollen meine Leser?

Marketing und Zielgruppenorientierung spielen auch beim Schreiben von Geschichten eine Rolle. Ein sehr wichtiges Werkzeug sind hierbei die sogenannten Personas. Wenn man ein eigenes Buch schreibt, helfen sie, Leser zu gewinnen und zu begeistern. In diesem Artikel stelle ich dieses äußerst nützliche Tool vor.